Vorteile online Bilderhosting

24. Januar 2012

Der große Vorteil digitaler Bilder ist jedoch, dass man sie schnell anderen zeigen kann. Papierbilder musste man aus dem Schrank kramen und derjenige dem man die Bilder zeigen wollte, musste vor Ort sein.

Dieses Problem lässt sich mit Hilfe eines online Bildhosters sehr geschickt und einfach lösen. Speichert man seine digitalen Bilder online, sind sie weltweit abrufbar. Das ermöglicht, dass man seine Lieblingsurlaubsbilder seinen Freunden und Verwandten zeigen kann, gleich an welchem Ort sie sich befinden. Auch selbst hat man jederzeit und von überall her Zugriff auf seine Bilder. Es kann ja sein, dass man mal schnell die Bilder der Kinder einem Kollegen zeigen möchte. Beides ist mit einem Online Bildhoster möglich. Dabei kann der Nutzer meistens wählen, ob er seine online Bildergalerien ganz oder teilweise mit einem Passwort versieht und diese so nur ausgewählten Personen zugänglich macht. Oder die Bilder in öffentlichen Galerien vorzeigt. Hierbei kann dann allerdings wirklich jeder auf die Bilder zugreifen. Was durchaus auch negative Folgen haben kann. Nicht jeder möchte aus Datenschutzgründen für jeden auf einem Bild zu sehen sein. Und die Gefahr, dass sich öffentlich gehostete Bilder plötzlich auf anderen Webseiten wiederfinden besteht auch. Hier sollte man genau überlegen, ob man das will oder in Kauf nimmt.
Natürlich eignet sich online Bilderhosting auch als einfach Backup-Möglichkeit für die eigenen Bilder. Schnell hat der eigene Computer einen Schaden und die darauf gespeicherten Bilder sind unwiederbringlich verloren. Glücklich ist dann derjenige der seine wertvollen Bilder online gespeichert hat. So sind diese nämlich nicht verloren und können bequem wieder heruntergeladen werden. Umgekehrt besteht natürlich die Gefahr, dass ein Bildhoster seinen Betrieb einstellt. Darum sollte man seine Bilder auch nicht ausschließlich online speichern, sondern diese grundsätzlich auch auf der eigenen Festplatte verwahren.

Das Schöne an vielen online Bilderhostern ist die Tatsache, dass der Service oftmals kostenlos angeboten wird. Finanziert wird der Service in diesem Fall in der Regel durch Werbeinblendungen. Hier kommt es leider manchmal vor, dass der ein oder andere Anbieter dies durchaus übertreibt und man mit Werbung geradezu überschüttet wird, was sehr nervig sein kann. Als Lösung bieten sich hier werbefreie aber dafür kostenpflichtige Angebote diverser Bildhoster an.

am Anfang steht das Backup

19. Dezember 2011

Ein Backup seiner Daten vorzunehmen ist sehr wichtig, um einen endgültigen Datenverlust zu verhindern. Bei Problemen mit der Hardware oder vor einer Neuinstallation des Betriebssystems ist eine Datenrettung besonders wichtig.

Primär steht natürlich die Datensicherung der eigenen Dateien (z. B. Fotos und Videos) bzw. Dokumente im Vordergrund. Nicht vergessen sollte man jedoch die auch seine E-Mails, Internet-Favoriten oder bestimmte Spielstände von den meistgespielten PC-Spielen.

Die meistgenutzte Form der Datensicherung ist das komplette Abbild der eigenen Festplatte zu erzeugen, hierfür stehen dem Nutzer verschiedenste Programme zur Verfügung. Als Speichermedium bieten sich DVDs, externe Festplatten oder USB-Sticks an. Eine weitere immer mehr zunehmende Alternative, ist die Online-Datensicherung. Viele Anbieter stellen ihren Nutzern Speicherplatz für die eigenen Dateien im Internet zur Verfügung.

Viele wissen nicht genau, wie man ein Backup des eigenen PCs durchführt und lassen es lieber von Anfang an sein. Dazu gibt es aber gerade im Internet viele Hilfestellungen zu diesem Thema.